Berufsbegleitende
oder Vollzeit-Ausbildung:

Kurzinformation

Das begleitete Malen ist eine eigenständige Methode, die auf gestaltpädagogischer Grundlage mit den Malenden unmittelbar am Bild arbeitet.

Ziel ist, die Kreativität im Menschen, seine Wahrnehmung und sein Vertrauen in die eigene Schaffenskraft zu fördern. Das begleitete Malen bietet die Möglichkeit, neue Lebensentscheidungen zu finden und diese zu üben.

Im Vordergrund der zweijährigen Grundstufe steht das Leiten und Begleiten von Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern, und ergänzend das Prozess orientierte Arbeiten mit Ton.

Die zweijährige Aufbaustufe legt den Schwerpunkt auf die therapeutische Arbeit mit Einzelnen oder Gruppen.

Teilnahmevoraussetzung:
Ausbildung oder Berufstätigkeit in einem pädagogischen, heilpädagogischen oder psychosozialen Berufsfeld.
Teilnahme an einer Einführung.

Die Grundstufe umfasst:
12 Kurse,
Arbeitsgruppentreffen,
eigene malpraxis im begleiteten Malen,
Malleitertätigkeit während der Ausbildung.
Die Teilnahme an der Grundstufe wird durch ein Zertifikat bestätigt.

Die Aufbaustufe umfasst:
8 Kurse,
Arbeitsgruppentreffen,
eigene Malpraxis im begleiteten Malen,
Supervision,
eigene Malleitertätigkeit,
Diplomarbeit.

Während der gesamten Ausbildung ist ein Praktikum abzuleisten.

Die Ausbildung findet statt
im Malatelier S. Manske, Schwetzingen

Nähere Informationen finden Sie unter www.ausbildung-maltherapie.de

nach oben

Zur Programm- und Terminuebersicht

          Start

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

siehe auch:

www.ausbildung-maltherapie.de

   www.Koenigssee-Haus.de


nach oben

Start